FAQ

HD ist eine Art von Gravur der digitalen Platte, welche eine hohe Auflösung der Laserschrift mit der Applikation von Druckraster der neuesten Generation kombinieren, um den tonalen und reproduzierbaren Bereich im Flexo-Druck zu erhöhen.

Flat Top bedeutet, dass der Punkt des Plattenrasters einen flachen Kopf hat, keinen gekurvten wie bei digital oder HD.

FHD FULL HD identifiziert einen Konstruktionsprozess des Druckstoks mit flachem Kopf.

Er wird aus der Technologie Esko UV in Line erzielt, die eine Art von Exposition der digitalen Platte nach der Ablation ist. Zur Erreichung von Druckstabilität der minimalen Punkte des Rasters und den tonalen reproduzierbaren Bereich im Flexo-Druck zu erhöhen, kombiniert das System des FULL HD  hohe Auflösung der Laserschrift mit der Applikation von Druckraster der neuesten Generation, mit dem Vakumeffekt, der durch die Hemmung des Sauerstoffs erlangt worden ist. Letztere wurde durch die Einwirkung von leistungsstarken LED-Strahlen ermöglicht, damit der reproduzierbare Tonbereich im Flexo-Druck erhöht wird.

Die Kosten werden aufgrund der Größe der Druckanlage und der Anzahl Farben formuliert.

Zur Erstellung eines Angebots schicken Sie uns die Informationen der Kategorie und die Drucksteigung.

Die Überprüfung der Datei ist notwendig, um zu wissen, ob das digitale Material mit den Druckvorstufenbearbeitungen übereinstimmt. Die Analyse der Ausgangsanforderungen erleichtert und beschleunigt die Ausführung der Bestellung, verhindert Zeitverluste und garantiert das Endresultat.

  • Sie überprüft die Auflösung der Raster.
  • Sie meldet, ob RGB-Farben vorhanden sind
  • Sie erfasst die offenen Schriftarten
  • Sie überprüft die Schriftarten
  • Sie überprüft die Anzahl der Tinten
  • Überprüfen Sie die Anzahl der Farben, die den Text bilden
  • Überprüfen Sie die Größe der grafischen Elemente: Gewindedicke – Textgröße

Für Arbeiten der Druckvorstufe sind Dateien Vektoren optimal, mit in eine Spur umgewandelten und angehängten Schriftarten, sowie mit hochauflösenden Bildern.

Für Druckbearbeitungen ist das geeignete Format das hochauflösende, nicht durch Passwort geschützte PDF (zur Erstellung dieser Art von Datei ist es möglich,  Seitenlayout-Programme wie Illustrator und Indesign zu verwenden).

Es wird das PDF-Format x3-2002 empfohlen, aber es sind alle PDF-Versionen akzeptierbar.

Es eignen sich Rasterdateien der Bilder oder der gespeicherte Bilder in Originalgröße und mit nativer Auflösung 300 dpi.

Für Druckwaren auf transparenten Substraten oder Aluminium ist eine Ebene in der Datei zu erstellen und es müssen Bereiche geschaffen werden, in denen der Hintergrund weiß sein muss.

Wenn Sie über keinen kalibrierten Monitor und ein Farbprofil der Druckmaschine haben verfügen, ist es nicht möglich, den Druckeffekt einer Datei realistisch zu visualisieren.

Es hängt von der Verpackungstypologie, der Abmessungen und der Menge der zu produzierenden Stücke ab.

Für wenige Stücke eignet sich eine flache Stanzform besser, damit die Kosten niedrig gehalten werden können. Die rotierende Stanzform ist bei vielen Stücken geeignet und wenn gedruckt werden muss.

Die Anzahl der Posen variiert je nach den maximalen Größen der verwendeten Maschine und der Menge der herzustellenden Stücke.

Die am häufigsten verwendeten Materialien sind hauptsächlich Wellpappe mit verschiedenen Dicken von 1,5 mm bis 10 mm, flache Pappe und Karton-Plast.

Für Platten, Klingen 23,80 mm, für Rotationsstanzformen , 23,80, 24,50, 25,40 mm.
Für Biegegewinde variiert die Höhe je nach zu bearbeitendem Material.

Wir können die Formate DWG, DXF, EPS, CF2 und PDF erhalten.